Hintergrundbild: Konstruktions-Basis-Pentagramm von Natale Sapone
Natale Sapone - Zürich

Skulptur für die Universität Zürich-Irchel

Ein wichtiges Projekt für Natale Sapone war der Wettbewerb für den Aussenbereich der Universität Irchel in Zürich. 1980 dazu eingeladen gewann er in Folge den 1. Preis.

Natale Sapone: Für den vorgesehenen Standort, unmittelbar vor dem Eingang der Hörsäle, habe ich eine quadratische, flache Skulptur geschaffen, welche wiederum das Wellenmotiv variiert. Dieses führt als Diagonalband um die gesamte Skulptur herum. Es ist eine ruhige, elegante Arbeit, die ich ursprünglich in Stein anfertigen lassen wollte. Leider waren die Kosten dafür zu hoch und wir haben uns in der Kommission für Keramik entschieden. Diese hat dem schweizerischen Klima nicht standgehalten. Dadurch mussten wir zum zweiten Mal schon, die Sockelzone restaurieren.

Nach weiteren witterungsbedingten Schäden in der Keramik, wurde die Skulptur im Nachhinein vollständig abgebaut, rekonstruiert und im Innenhof der Universität neu aufgebaut.

Natale Sapone vor seiner Skulptur Bewegung 1980,
 Keramik 230 x 245 x 60 cm,
 im Aussenbereich an der Universität Zürich,
 Ostern 1985

Natale Sapone vor seiner Skulptur Bewegung, Keramik 230 x 245 x 60 cm, im Aussenbereich an der Universität Zürich, Ostern 1985

 

verein werk natale sapone - c/o Kunstmuseum Thurgau - Kartause Ittingen - 8532 Warth


top
Impressum